Klimaneutrale Salons


Für La Biosthétique ist Nachhaltigkeit Tradition. Das beweist unsere Geschichte.

Auch die verbindliche Partnerschaft mit unseren Salons ist Tradition. Kern unserer Philosophie. Unserer Strategie. Unseres Erfolgs.
Diese Partnerschaft nutzen wir für eine gemeinsame Vision zum Schutz des Klimas.

Mit anerkannten Beratern von Climate Partner haben wir Wege zur Analyse, Reduktion und Vermeidung von CO2 in allen Unternehmensbereichen unseres Standortes in Pforzheim und in La Biosthétique Salons entwickelt. Unser Ziel: Der größtmögliche Beitrag zum Schutz des Klimas. Verantwortung. Ambition. Wandel. An unserem Standort in Pforzheim arbeiten wir seit Jahren mit nachhaltigen Energiequellen wie 100% Ökostrom und Fernwärme. Auch die Gewinnung unserer Inhaltsstoffe und Herstellung unserer Produkte entspricht seit jeher höchsten Standards. Als Ergebnis der Analyse von Climate Partner haben wir uns neue Ziele gesetzt und neue Entscheidungen getroffen. Mit großem Erfolg.Der La Biosthétique Standort Pforzheim ist heute vollständig klimaneutral.

Unsere gemeinsame Vision:
Der klimaneutrale La Biosthétique Salon als Standard

Auf dem Weg zu klimaneutralen Salon inspirieren und unterstützen wir jeden Partner individuell, sodass jeder sich für die gemeinsame Sache entscheiden kann.

Die transformative Kraft des Einzelnen für die gemeinsame Sache

Die Summe unserer Entscheidungen entfaltet große Kraft. An jedem Tag. In jedem Augenblick. Diese gemeinsame Kraft bündeln wir, um einen noch größeren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten: Mit dem Programm „Klimaneutraler La Biosthétique Salon“.

Der gemeinsame Weg zum klimaneutralen La Biosthétique Salon

Die Reduktion, Vermeidung und der Ausgleich von CO2 wird von den Vereinten Nationen als effektivster Weg zum Klimaschutz mit direkter, mittelfristiger und nachhaltiger Wirkung empfohlen. Auf diesen Dreiklang setzen wir gemeinsam mit unseren Salon-Partnern.

Die 3 Stufen des Programms «Klimaneutraler La Biosthétique Salon»

... der CO2 Emissionen

In Kooperation mit Climate Partner und auf Grundlage einer anerkannten Emissions- Studie berechnen wir die CO2 Emissionen jedes Salons. Um eine präzise Berechnung sicherzustellen, beziehen wir individuelle Aspekte wie Mitarbeiterzahl und Salongröße ein.

... von CO2 durch Inspiration und Partnerschaft

In einem zentralen Leitfaden zeigen wir wesentliche Emissions-Faktoren. Durch konkrete Empfehlungen ermöglichen wir die direkte und nachhaltige Reduktion des CO2 Ausstoßes. Darüber hinaus unterstützen wir La Biosthetique Salons beim Umstieg auf zertifizierten Ökostrom.

... der CO2 Emissionen

Um verbleibende Emissionen vollständig auszugleichen unterstützt La Biosthétique gemeinsam mit allen klimaneutralen La Biosthétique Salons ein UN-zertifiziertes* Klimaschutz-Projekt. Im Mittelpunkt des Projektes stehen der Schutz einer großen Waldfläche in Peru und die Verbesserung der Lebensumstände der Menschen vor Ort. Der individuelle Beitrag jedes Salons sichert einen vollständigen Ausgleich seiner Emissionen.

ERFAHREN SIE MEHR zu dem UN-zertifizierten Klimaschutz-Projekt und sehen Sie auf der Sammelwebsite, was wir bisher erreicht haben.

Klimaschutz und CO2 Ausgleich nach UN-Standards

Bei allen Klimaschutz-Maßnahmen legen wir Wert auf erfahrene Partner, Transparenz und höchste Standards. Das gemeinsame Klimaschutz-Projekt zum Ausgleich der CO2 Emissionen entspricht mit dem Verified Carbon Standard (VCS) und dem CCBS Gold Level höchsten UN-Standards. Das bedeutet:

Exklusivität

Die Zertifikate zum CO2-Ausgleich sind geschützt. Jede Waldfläche, die im Rahmen unseres Projektes zum Ausgleich von CO2 angeboten wird, wird exklusiv vergeben, Doppelzählung ist verboten und die Wirkung für den Klimaschutz belegt.

Wertschöpfung

Das Klimaschutzprojekt „Madre de Dios Peru“ ist verifiziert von SCS Global Services. Als zusätzliches Klimaschutz-Projekt durch diese Förderung würde es ohne diese Initiative nicht zustande kommen.

Nachhaltigkeit

Das Projekt ist entsprechend der UN-Richtlinien ganzheitlich angelegt. Die Lebensart der Menschen vor Ort wird berücksichtigt und z.B. durch Bildung für Kinder und Erwachsene und neue Arbeitsplätze verbessert. Darüber hinaus sichert es den Lebensraum vieler Tierarten.